Warum fährt das mbNET nicht hoch bzw. bootet nicht?

Ein mbNET ist hochgefahren bzw. betriebsbereit, wenn LED "Pwr" und "Rdy" dauerhaft leuchten.

Falls ein mbNET nicht hochfährt bzw. nicht bootet, muss zuerst sichergestellt werden, dass die Spannungsversorgung des mbNET ausreicht. Ein mbNET benötigt 10 – 30V DC mit max. 1300 mA @ 24 V.

Weitere technische Details finden Sie unter: https://www.mbconnectline.com/fileadmin/user_upload/datasheets/mbNET/Datenblatt-mbNET-MDH800-MDH859-DE.pdf

Zudem muss geprüft werden, ob die Konfiguration vom Fernwarungsportal auf das mbNET ordnungsgemäß übertragen wurde. Prüfen Sie auch den Gerätetyp und ggf. die Seriennummer der Konfiguration auf Richtigkeit. In den meisten Fällen hilft es die Werkseinstellungen zu laden. Sollte nach erneutem Laden der Konfiguration dasselbe Verhalten weiterhin aufreteten, muss die jeweilige Konfiguration auf Richtigkeit vom Support überprüft werden.

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Support ist für diesen immer hilfreich zu wissen, welche LEDs am Gerät an sind bzw. blinken. Anhand der LED-Blinkcodes kann die Einschränkung kategorisiert und besser eingeschätzt werden.

Sollte das Gerät dennoch nicht hochfahren (z.B. wenn LED "Rdy" ständig blinkt und nie dauerhaft leuchtet), muss zuerst der Support (support@mbconnectline.de) kontaktiert werden, bevor Sie das Gerät zur Reparatur einschicken. Erst nach Rücksprache mit dem Support und nach dem Erhalt des RMA-Formulars kann das Gerät zur Reperatur eingesendet werden.

 

Typ: FAQ Revision: DE-mbnet-17-V1.1 Datum: 15.06.2017